Nachrichten

Mützenich will als SPD-Fraktionschef wieder antreten

Rolf Mützenich, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der amtierende SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich will wieder für das Amt kandidieren. Das habe der Außenpolitiker am Montag in einer Vorstandssitzung angekündigt, berichtet die „Rheinische Post“.

Anzeige

Kanzlerkandidat Olaf Scholz bat Mützenich demnach zuvor, im Amt zu bleiben: „Ich bin mir mit allen hier einig, mit den Parteivorsitzenden und dem Generalsekretär, dass wir uns wünschen, dass du als Fraktionsvorsitzender weitermachst“, soll Scholz in der Sitzung gesagt haben. Die SPD-Fraktion kommt am Mittwoch zusammen, um Führungspositionen zu vergeben. Zuletzt wurde Mützenich in der SPD auch als möglicher neuer Bundestagspräsident ins Spiel gebracht, da die Sozialdemokraten stärkste Kraft im Parlament sind. Mützenich ist seit fast 20 Jahren Abgeordneter und hatte am Sonntag sein Direktmandat im Wahlkreis Köln III verteidigt.

Er kam laut vorläufigem Ergebnis auf 29,9 Prozent der Erststimmen. Der gebürtige Kölner führt seit 2019 die SPD-Bundestagsfraktion in Berlin. Er stand als Spitzenkandidat zudem auf Platz eins der Landesliste der NRW-SPD.

Foto: Rolf Mützenich, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Krogmann bannt den Oldenburger Fluch

Nächster Artikel

FDP-Vorstand beschließt "Vorsondierungen" mit den Grünen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.