Nachrichten

Ministerpräsidenten stimmen höherem Rundfunkbeitrag zu

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ministerpräsidenten haben einem höherem Rundfunkbeitrag zugestimmt. Die Konferenz der Länderchefs habe der vorgeschlagenen Erhöhung um 86 Cent auf 18,36 Euro zugestimmt, teilte die Landesregierung von Rheinland-Pfalz am Donnerstag mit. Vorbehaltlich der Billigung der Landtage könne der Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag am 1. Januar 2021 in Kraft treten.

Anzeige

„Wir stellen öffentlich-rechtlichen Rundfunk weiter zukunftssicher auf“, kommentierte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Dow stürzt erneut kräftig ab - Handel kurzzeitig ausgesetzt

Nächster Artikel

Grüne kritisieren US-Einreisestopp für Europäer

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.