Nachrichten

Grüne kritisieren US-Einreisestopp für Europäer

Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour hat die 30-tägige Grenzschließung der USA für Europäer als Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus kritisiert. „Trump wird wahrscheinlich demnächst auch auf den Klimawandel mit Grenzschließungen reagieren“, sagte Nouripour der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Es gebe in Großbritannien bisher mehr an dem Coronavirus verstorbene Menschen als in Deutschland.

Anzeige

Großbritannien ist aber von der Einreisesperre für Europäer in die USA ausgenommen. „Das zeigt, dass es nicht um die Epidemie geht, sondern um klassischen Populismus. Das ist angesichts der Risikolage schlicht zynisch.“ Nouripour plädierte dafür, Europa sollte „darauf gar nicht reagieren, sondern sich anders als Trump um die Eindämmung des Virus kümmern“.

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ministerpräsidenten stimmen höherem Rundfunkbeitrag zu

Nächster Artikel

Investor sieht Start-ups für Krise gewappnet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.