Nachrichten

Meuthen kritisiert Otte-Nominierung

Werte-Union, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der scheidende AfD-Co-Chef Jörg Meuthen hat die Entscheidung seiner Partei, den Werte-Union-Vorsitzenden Max Otte (CDU) als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren, kritisiert. „Ich halte die Nominierung von Max Otte inhaltlich für falsch und strategisch für unklug“, sagte Meuthen dem ARD-Hauptstadtstudio.

Anzeige

Er wolle aber die Gremien-Mehrheit seiner Partei respektieren. „Die Fürsprecher meinen, durch die Nominierung der CDU einen Streich spielen zu können. Tatsächlich spielen sie wohl eher der AfD einen Streich. Max Otte steht mit seinen Positionen mitnichten in der Mitte der AfD.“

Die Entscheidung über den Kandidaten, die vor allem Co-Chef Tino Chrupalla vorangetrieben hat, sei aber auch unwichtig, da Otte als AfD-Kandidat sowieso mit Gewissheit nicht ins Schloss Bellevue einziehen werde, so Meuthen.

Foto: Werte-Union, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Nahles wird Chefin der Bundesagentur für Arbeit

Nächster Artikel

DAX im Plus - Ölpreis steigt deutlich