Nachrichten

Merz sieht Maaßens Aufstellung als Folge einer Fehlentwicklung

Hans-Georg Maaßen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Politiker Friedrich Merz betrachtet die Wahl des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen als Kandidat für den Bundestag als Folge einer Fehlentwicklung der CDU. Der „Welt am Sonntag“ sagte Merz: „Jetzt platzt einem Teil der Basis einfach der Kragen.“

Anzeige

Maaßens Aufstellung sei eine Reaktion darauf, dass sich ein Teil der Mitglieder in der Besetzung der Regierung nicht mehr wiederfänden. Maaßens Kandidatur belaste die CDU nicht, so Merz. Gleichzeitig wies er die These zurück, dass Maaßen die Stimme des Ostens für die CDU sei. „Wir haben mit Reiner Haseloff und Michael Kretschmer im Osten zwei starke Ministerpräsidenten, die diese Rolle ausfüllen.“

Foto: Hans-Georg Maaßen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bahn stellt 55 Ex-Piloten ein

Nächster Artikel

Coronakrise sorgt für sinkende Rüstungsbudgets in Europa

2 Kommentare

  1. Diana Schroff
    16. Mai 2021 um 6.45

    Mit der Nominierung von Herrn Maaßen verbinden viele eine Rückkehr zu der Politik, die die CDU einst ausgemacht hat und warum sie erfolgreich war. In den vergangenen 4 Legislaturen hat sich die Union nach linkes entwickelt und das gefällt eben nicht jedem. Der Markenkern ging verloren und eine Kurskorrektur ist notwendig, um die „alten“ Mitglieder zu erreichen und um der CDU wieder ein deutlich konservativeres Profil zu geben.

    • W. Lorenzen-Pranger
      16. Mai 2021 um 20.43

      Oh ja, steht doch dieser Maaßen ganz wunderbar in der Tradition eines Kiesinger, Filbinger oder „wo kann ich hier gegen die Ausländer unterschreiben“ Koch…