Nachrichten

Merkel bekräftigt nach Corona-Impfgipfel Ziel für Sommer

Bundeskanzleramt bei Nacht, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach dem sogenannten Impfgipfel das Ziel bekräftigt, bis zum Sommer jedem Bundesbürger ein „Impfangebot“ machen zu können. „Im Großen und Ganzen“ gehe sie davon aus, dass die nunmehr gemachten Lieferzusagen eingehalten würden, sagte Merkel nach dem fünfstündigen Treffen.

Anzeige

„Wir haben gelernt, wie kompliziert die gesamten Lieferketten zusammenhängen“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Das Krisentreffen, an dem ab 14 Uhr neben der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten auch Vertreter der Impfstoffhersteller und der EU-Kommission teilnahmen, war als Reaktion auf den schleppenden Start der Corona-Impfungen in Deutschland initiiert worden. Im Vorfeld kritisierten die für die Impfungen zuständigen Bundesländer ausbleibende Impfstoff-Lieferungen. Bis Montagnachmittag wurden 1,9 Millionen Menschen in Deutschland mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, entsprechend einer Impfquote von 2,3 Prozent.

Die Zahl der täglichen Erstimpfungen sank laut letzter Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) auf unter 50.000 am Tag, Mitte Januar waren schon mal durchschnittliche Werte von 90.000 pro Tag erreicht worden. bei dem Tempo hätten erst Ende nächsten Jahres rund Zweidrittel der Bevölkerung einen Impfschutz – oder die Infektion durchgemacht.

Foto: Bundeskanzleramt bei Nacht, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Nord Stream 2: USA stellen Bedingungen für Sanktionserlass

Nächster Artikel

Post-Kunden verschicken in Coronakrise mehr Postkarten