Nachrichten

Mehr als 100 Virus-Tote in China

Polizisten in China, über dts Nachrichtenagentur

Peking (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Todesfälle durch das neue Coronavirus 2019-nCoV steigt in China weiterhin an. Bis Montagabend seien 106 Menschen dem Virus zum Opfer gefallen, teilten die chinesischen Behörden am Dienstag mit. Die Zahl der Infizierten betrage nun 4.515. Davon sollen sich 976 Patienten in kritischem Zustand befinden.

Anzeige

Zudem gibt es fast 7.000 Verdachtsfälle. Auch in Deutschland war am Montag der erste Virus-Fall nachgewiesen worden. Ein Mann aus dem Landkreis Starnberg habe sich infiziert, teilte das Bayerische Gesundheitsministerium mit. Der Patient soll sich klinisch in einem guten Zustand befinden. Die Behörden wollen am Dienstagvormittag weitere Details bekannt geben. Auch in der restlichen Welt breitete sich die Krankheit weiter aus. In Frankreich, Singapur, Vietnam, Südkorea, Thailand, Taiwan, Japan, Nepal, Malaysia, Australien, Kambodscha, Sri Lanka und den USA wurden bereits Infizierte festgestellt.

Foto: Polizisten in China, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sachsen-Anhalts Verfassungsschutz bekommt keinen Whatsapp-Zugriff

Nächster Artikel

NRW will digitale Drohnen-Abwehr vorschreiben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.