Nachrichten

Lufthansa halbiert Flugangebot – Aktienkurs geht durch die Decke

Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Lufthansa reduziert ihr Flugangebot in den kommenden Wochen um bis zu 50 Prozent. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Die Lufthansa Group sei in den letzten Tagen „drastischen Buchungsrückgängen und zahlreichen Flugstornierungen infolge der Ausbreitung des COVID-19 Virus ausgesetzt“ gewesen, hieß es wörtlich in der Ad-hoc-Mitteilung.

Anzeige

Mittlerweile seien davon alle Verkehrsgebiete betroffen. Der Vorstand der Deutsche Lufthansa AG habe deshalb am Freitag entschieden, die angebotene Flugkapazität noch stärker als bislang geplant zu verringern. „Die Maßnahme dient dazu, die finanziellen Folgen des Nachfrageeinbruchs zu verringern. Sie ergänzt die geplanten Sparmaßnahmen im Personalbereich, bei Sachkosten und Projektbudgets sowie weitere Liquiditätsmaßnahmen“, so die Lufthansa. Kurz nach Veröffentlichung der Ad-hoc-Mitteilung sprang der Aktienkurs der Lufthansa um rund sechs Prozent nach oben. Bereits am Donnerstag war bekannt geworden, dass die Lufthansa-Gruppe rund 7.100 Europa-Flüge im März absagen will. Da war noch die Rede von einer Kapazitätsreduktion von bis zu 25 Prozent.

Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Bahn stellt deutlichen Buchungsrückgang fest

Nächster Artikel

Datenschützer: Handy-Tracking von Corona-Patienten möglich

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.