Nachrichten

Linkskandidat Boric gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile

Historisches Regierungsgebäude in Santiago de Chile, über dts Nachrichtenagentur

Santiago de Chile (dts Nachrichtenagentur) – Der Linkskandidat Gabriel Boric hat die Präsidentschaftswahl in Chile gewonnen. Der frühere Studentenführer setzte sich in der Stichwahl am Sonntag gegen den rechtskonservativen Kandidaten José Antonio Kast durch.

Anzeige

Der Sieger kam dabei auf rund 56 Prozent der Stimmen, Kast auf rund 44 Prozent. Mit 35 Jahren wird Boric damit der jüngste Präsident des Landes. Kast hat seine Niederlage bereits eingestanden und seinem Konkurrenten zum Wahlsieg gratuliert. Die Abstimmung galt als Richtungsentscheidung in Chile, da beide Kandidaten den politischen Rändern zuzuordnen sind.

Im ersten Wahlgang hatte Kast noch knapp vorn gelegen.

Foto: Historisches Regierungsgebäude in Santiago de Chile, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 4,73

Nächster Artikel

Außenausschuss-Vorsitzender für neue Sanktionen gegen Russland