Nachrichten

Linke will in Maskenaffäre eigene Abgeordnete überprüfen

Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Maskenaffäre will die Linkspartei die eigenen Bundestagsabgeordneten überprüfen. „Natürlich werde ich die Gelegenheit nutzen, alle MdB abzufragen“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Jan Korte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

Anzeige

Korte verwies allerdings darauf, dass seine Partei „seit jeher am vehementesten für Transparenz beim Thema Lobbyismus“ eintrete. Zentral müsse jetzt ein Verbot von bezahlter Lobbytätigkeit für alle Abgeordneten sein, forderte der Linken-Politiker. Hierzu habe seine Partei einen Gesetzentwurf vorgelegt, den die Koalition verhindern wolle.

Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Maskenaffäre: Kubicki sieht Aufklärungsbedarf nur bei Union

Nächster Artikel

Staatstheater: Stuhlpaten für Kleines Haus gesucht