Nachrichten

Linke hält Flughäfen-Beschlüsse für nicht hilfreich

Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Beschlüsse der Bundesregierung zur Beseitigung der Personalengpässe an den deutschen Flughäfen werden nach Ansicht von Linksfraktionschef Dietmar Bartsch aktuell nicht helfen. „Der Gipfel kommt deutlich zu spät“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Anzeige

„Urlauber werden in diesem Sommer das Reisechaos an den Flughäfen ausbaden müssen.“ Die getroffenen Maßnahmen würden erst rechtzeitig zu den Sommerferien im kommenden Jahr greifen, so Bartsch. Es zeige sich, dass Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) und andere offenkundig zu lange das Problem ignoriert hätten. „Das Flughafen-Chaos steht symptomatisch für den Zustand der Ampel“, so der Fraktionschef.

Foto: Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Russische Komiker bekennen sich zu Klitschko-Fake

Nächster Artikel

Armutsquote auf neuem Höchststand