Nachrichten

Lindner: Rückkehr zur Normalität zügig vorbereiten

Abstandsmarkierung im Bus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat sich dafür ausgesprochen, schnellstmöglich eine Rückkehr in die Normalität vorzubereiten. „Wir können nicht auf einen Impfstoff warten. Das wird zu lange dauern. Danach würden wir unser Land nicht mehr wiedererkennen“, sagte Lindner in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“.

Anzeige

Darüber hinaus sagte der FDP-Chef, dass es zu früh sei, einen Zeitpunkt dafür festzulegen – es gelte jetzt, die Kriterien und Instrumente zu besprechen. Der bekennende Fan des Fußballvereins Borussia Dortmund kündigte an: „Bundesliga mit Publikum und Fans wird mit das letzte sein, was wir wieder öffnen.“ Vorher müssten Geschäfte wieder öffnen und das produzierende Gewerbe wieder seine Arbeit aufnehmen können. Es sei jetzt die politische Verantwortung, dass die Stimmung im Land nicht kippen werde. Außerdem äußerte sich der Lindner zu einer möglichen App, die Handydaten auswerten könnte, um das Virus weiter einzudämmen: „In einem freiheitlichen Land wie Deutschland, kann das nur anonymisiert und freiwillig erfolgen. Sonst lassen die Leute ihr Smartphone im Zweifelsfall Zuhause.“

Foto: Abstandsmarkierung im Bus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Historiker erwartet starke gesellschaftliche Folgen der Coronakrise

Nächster Artikel

Sachverständigenrat erwartet deutliche Rezession