Nachrichten

Lindner: Börsen-Absturz sollte „Weckruf“ für Union sein

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat die bisherige Reaktion der Union auf die Coronavirus-Ausbreitung kritisiert. „Der Absturz der Börse sollte ein Weckruf an die Union sein, dass die Dimension der Krise nicht unterschätzt werden darf“, schrieb Lindner am Montagvormittag beim Kurznachrichtendienst Twitter. „Ich fordere Kanzlerin Merkel auf, hier ein Machtwort zu sprechen.“

Anzeige

Als Reaktion auf die Ausbreitung des Virus forderte er Steuersenkungen. „Die Steuern für Bürger und Unternehmer müssen sofort runter – ein erster Schritt wäre, die schon beschlossene Teilabschaffung des Soli rückwirkend ab 1. Januar in Kraft zu setzen“, so Lindner. Man müsse sich „entschieden einem Wirtschaftsabsturz entgegenstellen“. Das „Zögern“ der Union im Koalitionsausschuss sei „verantwortungslos“, so der FDP-Vorsitzende weiter.

Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Rehberg will "Koalition der Willigen" bei Flüchtlingsaufnahme

Nächster Artikel

„Haus der Fotografie“: Lieblingsbilder in Szene gesetzt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.