Nachrichten

Lauterbach erwartet mehr Corona-Infektionen durch Lokführerstreik

Streik der GDL, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat den angedrohten erneuten Bahnstreik wegen der Pandemie kritisiert. „Der Streik der Lokführer wird zu mehr Corona-Infektionen führen“, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben).

Anzeige

Überfüllte Züge würden erheblich zur Weiterverbreitung der Delta-Variante beitragen. Ein Tarifstreit „in dieser Form auf dem Rücken der gesunden Bevölkerung ist ziemlich rücksichtslos“, kritisierte Lauterbach. „Es hätte Wege geben, andere Bereiche oder Abteilungen der Bahn wirksam zu bestreiken und gleichzeitig das Gesundheitsrisiko gering zu halten. Aber das war offenbar von vornherein nicht geplant“, bemängelte Lauterbach. Es gehe der Gewerkschaft offenbar auch „um möglichst viel Außenwirkung“.

Foto: Streik der GDL, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundespolizei zählt immer mehr Flüchtlinge aus Afghanistan

Nächster Artikel

Verbraucherzentralen warnen vor falschen Impfangeboten