Nachrichten

Laschet hält Konzept des „Nation Building“ für gescheitert

Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Warnemünde (dts Nachrichtenagentur) – Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hält das Konzept der Nationenbildung nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan für gescheitert. „Das ist eine Lehre aus den letzten 20 Jahren, dass das Konzept, militärisch einzugreifen, um eine Diktatur zu beenden und eine Demokratie aufzubauen, komplett gescheitert ist“, sagte der CDU-Chef am Dienstag bei einer Veranstaltung des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in Warnemünde.

Anzeige

Er sei „überrascht“ über eine Erklärung von US-Präsident Joe Biden gewesen, wonach „Nation Building“ nie das Ziel der Mission in Afghanistan gewesen sei, so der CDU-Chef. Man müsse die Sicherheitslage in Afghanistan auch nach dem Ende der aktuell laufenden Rettungsmission genau beobachten, sagte Laschet weiter. „In Afghanistan darf kein neuer rechtsfreier Raum entstehen.“

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Millionen Impfdosen könnten in Arztpraxen verfallen

Nächster Artikel

Bundeselternrat fürchtet Mobbing ungeimpfter Kinder