Nachrichten

Kita-Ausbau kommt nur schleppend voran

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Ausbau der Kindertagesstätten (Kitas) in Deutschland kommt nur langsam voran. Zwischen 2008 und 2018 sei die Zahl der Kitas bundesweit von 49.736 auf 55.933 gestiegen, heißt es in der Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Grigorios Aggelidis, über die das Nachrichtenmagazins Focus berichtet. Dies entspreche einem Zuwachs von 12,5 Prozent.

Anzeige

Die meisten neuen Einrichtungen seien von privaten Trägern gebaut worden, die bis 2018 insgesamt 4.968 neue Kindergärten und Kitas eröffnet hätten, heißt es in der Antwort weiter. Trotz Rechtsanspruch fehlten im vergangenen Jahr nach Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) aber immer noch fast 320.000 Kitaplätze für unter Dreijährige. Private Kitas erhielten trotz ihrer Bedeutung für die Kinderbetreuung immer noch weniger finanzielle Förderung als öffentliche, sagte Waltraud Weegmann, Vorsitzende des Deutschen Kitaverbands, dem Nachrichtenmagazins Focus.

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

INSA-Umfrage: Wagenknecht gleichauf mit Merkel

Nächster Artikel

Stickoxidwerte in vielen Städten deutlich gesunken

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.