Nachrichten

Kipping tritt als Linken-Chefin ab

Katja Kipping, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Katja Kipping will nicht noch einmal als Vorsitzende der Linkspartei antreten. Das erklärte sie in mehreren Parteigremien, berichteten am Freitag mehrere Medien übereinstimmend. In einem Brief an ihre Partei schreibt sie demnach, für sei es ab dem kommenden Bundesparteitag an der Zeit, etwas Neues zu beginnen.

Anzeige

Als Begründung für ihren Schritt führte sie „Respekt vor der innerparteilichen Demokratie“ an. „Innerparteiliche Demokratie heißt, dass jedes Amt ein Amt auf Zeit ist – und das ist auch gut so.“ Kipping ist seit 2012 gemeinsam mit Bernd Riexinger Parteivorsitzende. Beim Parteitag Ende Oktober stehen Neuwahlen an. „Zukünftig möchte ich verstärkt in der Gesellschaft Brücken bauen für einen sozial-ökologischen Aufbruch, für neue linke Mehrheiten“, schreibt Kipping. In welcher Position sie das tun will, lässt sie offen.

Foto: Katja Kipping, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX trotz guter US-Vorgaben schwach - Post hinten

Nächster Artikel

KfW verkauft 100 Millionen Euro schwere Wirecard-Forderung