Nachrichten

Kantar/Emnid: Union 22 Prozentpunkte vor SPD

Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD kann in der Wählergunst nicht von ihrem Krisenmanagement profitieren. Im Sonntagstrend, den das Umfrageinstitut Kantar wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, verlieren die Sozialdemokraten einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche und kommen nun auf 15 Prozent. Sie sind damit wieder gleichauf mit den Grünen, die ebenfalls bei 15 Prozent (+/-0) landen.

Anzeige

Die Union verliert zwar einen Prozentpunkt, ist aber trotzdem klar stärkste Partei. Sie kommt auf 37 Prozent und liegt damit 22 Prozentpunkte vor ihrem Koalitionspartner. Die AfD setzt ihren Erholungskurs fort und kommt nun auf 12 Prozent (+1), die Linkspartei bleibt bei 9 Prozent, die FDP liegt stabil bei 6 Prozent. Die Sonstigen Parteien kommen auf 6 Prozent (+1). Für „Bild am Sonntag“ hat das Meinungsforschungsinstitut Kantar vom 22. bis zum 29. April 2020 1.443 Menschen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Regierung nimmt Wissenschaftler in der Coronakrise in Schutz

Nächster Artikel

Bundesagentur für Arbeit kann ohne staatlichen Zuschuss auskommen