Nachrichten

Kabinettsumbildung in Großbritannien – Schatzkanzler tritt zurück

Houses of Parliament mit Big Ben, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Der britische Schatzkanzler Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Grund soll übereinstimmenden britischen Medienberichten zufolge unter anderem ein Streit mit Premierminister Boris Johnson sein. Der Schatzkanzler leitet im Vereinigten Königreich das Finanz- und Wirtschaftsministerium.

Anzeige

Er gilt nach dem Premierminister als zweitwichtigstes Regierungsmitglied. Der Rücktritt von Javid steht im Zusammenhang mit einer größeren Kabinettsumbildung. Bereits am Freitag soll das neue Kabinett erstmals in der neuen Zusammensetzung tagen. Bisher ist unter anderem bekannt, dass der Minister für Nordirland, Julian Smith, seinen Job verliert. Die Ministerin für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie, Andrea Leadsom, Umweltministerin Theresa Villiers und Generalstaatsanwalt Geoffrey Cox gehören dem Kabinett ebenfalls nicht mehr an. Auch mehrere Staatsminister, unter anderem Wohnungsbaustaatsministerin Esther McVey, sind von Johnsons Maßnahme betroffen.

Foto: Houses of Parliament mit Big Ben, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weil: GroKo-Fortbestand bei vorzeitigem Merkel-Rückzug gefährdet

Nächster Artikel

Erste CDU-Stimmen für Spahn als Parteichef