Nachrichten

Kabinett beschließt Konjunkturpaket

Bundeskanzleramt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundeskabinett hat am Freitag das von der GroKo beschlossene Konjunkturpaket auf den Weg gebracht, das die Folgen der Corona-Pandemie abfedern soll. Dazu gehören unter anderem eine Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 und von sieben auf fünf Prozent, ein Kinderbonus, ein höherer Entlastungsbetrag für Alleinerziehende und Erleichterungen bei Abschreibungen. Weiterhin beziffert die Regierung das Volumen auf 130 Milliarden Euro, auch wenn andere Berechnungen bereits von bis zu 170 Milliarden Euro ausgehen.

Anzeige

Am 18. Juni soll das Paket erstmals im Bundestag beraten werden, am 29. Juni soll die zweite und dritte Lesung im Bundestag und gleichzeitig der Abschluss im Bundesrat stattfinden. Die Mehrwertsteuersenkung wird zum 1. Juli wirksam.

Foto: Bundeskanzleramt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX startet verhalten - Lufthansa und Auto-Werte deutlich im Plus

Nächster Artikel

Zustimmungswerte für Konjunkturpaket verhalten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.