Nachrichten

IWF stoppt Zahlungen an Afghanistan

US-Dollar, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der Internationale Währungsfond (IWF) hat Zahlungen an Afghanistan wegen der Machtübernahme der Taliban vorerst eingestellt. „Derzeit herrscht in der internationalen Gemeinschaft Unklarheit über die Anerkennung einer Regierung in Afghanistan“, sagte eine IWF-Sprecherin.

Anzeige

Der Zugang des Landes auf die Sonderziehungsrechte oder andere IWF-Ressourcen sei deswegen gestoppt. Am kommenden Montag sollen Gelder in Höhe von rund 275 Milliarden US-Dollar den ärmsten Staaten der Welt zur Verfügung gestellt werden – unter ihnen auch Afghanistan. Der IWF sagte die Summe Anfang August zu, um vor allem wirtschaftlich schwache Länder bei der Bewältigung der Coronakrise zu unterstützen. Gelder, die über Sonderziehungsrechte bezogen werden, müssen nicht zurückgezahlt werden.

Foto: US-Dollar, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP und Grüne gegen Fußball-WM in Katar

Nächster Artikel

Sozialhilfeausgaben in Deutschland steigen