Nachrichten

Iris Berben betet zu Virologen

Iris Berben, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Schauspielerin Iris Berben betet nach eigenen Angaben nicht mehr zu Gott, sondern zu Virologen. „Mein Kindergott, zu dem ich gerne und oft gebetet habe, ist leider längst aus meinem Leben verschwunden“, sagte sie der Wochenzeitung „Die Zeit“. Im Moment bete sie aber „die drei großen V an: Virologen, Vernunft, Verantwortung“.

Anzeige

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht steht dem Beten im Gegensatz skeptisch gegenüber. „Gott zahlt keine Miete, auch keinen Bankkredit, der trotz fehlender Einnahmen weiterläuft“, sagte sie. Beten könne religiösen Menschen aber sicherlich in schlimmen Krisen helfen. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, Daniel Günther (CDU), betet unterdessen nach eigenen Angaben jeden Abend vor dem Einschlafen, oft auch vor dem Essen. „Das gilt in guten wie in schlechten Zeiten“, sagte er der Wochenzeitung. Sein Amtskollege aus Sachsen-Anhalt, Rainer Haseloff (CDU), nutzt für Gebete auch das Internet. Er verabrede sich für digitale Gebete mit Freunden und Verwandten, so der CDU-Politiker. „Momentan schalten wir uns jeden Sonntag um 18 Uhr per Facetime im Kreise der Großfamilie und Freunde zusammen und sprechen gemeinsam ein Gebet, jeder in seiner Wohnung einen Textteil übernehmend und doch eine Gemeinschaft bildend“. Er empfinde es als Glück, „im täglichen Gebet aus dem unablässigen Reden, Mailen und Telefonieren auszubrechen“.

Foto: Iris Berben, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Flüchtlingskinder-Aufnahme: Asselborn ruft zur Nachahmung auf

Nächster Artikel

Grünen-Politikerin Roth spricht sich für Corona-Bonds aus