Nachrichten

Intensivbelegungen steigen wieder – Sterberate sinkt

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Belegung von Intensivbetten mit Covid-19-Patienten legt erstmals seit dem Jahreswechsel wieder nachhaltig zu. Am Sonntag wurde den achten Tag in Folge ein Anstieg verzeichnet.

Anzeige

Mit rund 3.050 Intensivpatienten ist die Zahl nun wieder auf dem Niveau von vor einem Monat angelangt, allein innerhalb von 24 Stunden kamen rund 100 hinzu. Insgesamt sind derzeit in Deutschland 19.740 Intensivbetten belegt, 14.690 Intensivbetten sind frei oder innerhalb einer Woche zusätzlich aufstellbar. Die Zahl der Intensivbelegungen folgte schon seit Beginn der Pandemie stets mit etwas Abstand den Neuinfektionen, die aktuell bereits seit Mitte Februar zulegen. Noch später folgte stets die Zahl der Todesfälle, doch hier gibt es Hoffnung, dass es aufgrund der hohen Impfquote in den vulnerablen Gruppen dieses Mal anders läuft.

Bislang gibt es in dieser Kategorie noch keinen signifikanten Anstieg, und auch relativ zu den ein paar Wochen zurückliegenden Neuinfektionen sinkt die Sterberate seit knapp drei Wochen kontinuierlich. In absoluten Zahlen werden im Wochendurchschnitt jeden Tag rund 180 Todesfälle mit Bezug zu einer Corona-Infektion gemeldet, um den Jahreswechsel waren es 900 und an einzelnen Tagen oft über tausend Fälle.

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kanzleramts-Pläne: Lockdown bis 18. April und neue Verschärfungen

Nächster Artikel

Ukrainischer Premier: Nord Stream 2 stärkt Russland

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.