Nachrichten

In Extremo neu an der Spitze der Album-Charts

Radio, über dts Nachrichtenagentur

Baden-Baden (dts Nachrichtenagentur) – In Extremo steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album „Kompass zur Sonne“ der deutschen Mittelalter-Rockband stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von, gefolgt von „Mosaik“ der Schlagersängerin Andrea Berg, deren Album von Rang 22 auf den zweiten Platz kletterte.

Anzeige

Nico Santos befindet sich mit seinem gleichnamigen Neueinsteiger-Album auf dem dritten Rang. In den Single-Charts steigt Apache 207 mit „Fame“ neu auf dem ersten Platz ein. Dahinter befinden sich Capital Bra und Loredana mit der Single „Nicht verdient“, gefolgt von „Emotions“ des deutschen Rappers Ufo361 auf dem dritten Rang. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Foto: Radio, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP-Politiker Kuhle kritisiert Parteikollegen

Nächster Artikel

IHK: Oldenburg könnte als ICE-Anbindung abgehängt werden

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.