Nachrichten

Impftempo sinkt immer weiter – Novavax-Auslieferung erwartet

Impfstelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Corona-Impftempo in Deutschland geht immer weiter zurück. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Montagmorgen hervor.

Anzeige

Der zurückliegende Sonntag war demnach mit rund 2.100 Erstimpfungen der schlechteste gewöhnliche Corona-Impftag seit Beginn der Kampagne vor über einem Jahr. Nur am Neujahrstag 2022 sowie am 25. Dezember 2021 gab es noch weniger Erstimpfungen. Bei Erst- und Zweitimpfungen sowie den „Boostern“ gibt es schon seit mehreren Wochen einen fast durchgängigen Rückgang der wochendurchschnittlichen Zahl der täglichen Impfungen. Insgesamt werden im Schnitt nur noch etwas mehr als 130.000 Impfungen pro Tag in allen Kategorien durchgeführt.

Die Erstimpfquote liegt seit Donnerstag unverändert bei 76,2 Prozent. 75,2 Prozent haben eine „Grundimmunisierung“ (Samstag: 75,1 Prozent), 56,3 Prozent eine Auffrischungsimpfung (Samstag: 56,2 Prozent). Am Montag soll die Auslieferung der ersten Dosen des Corona-Impfstoffs des US-Herstellers Novavax stattfinden. Es wird mit Spannung erwartet, ob dies auf absehbare Zeit positive Auswirkungen auf die Entwicklung der Impfquote haben wird.

Foto: Impfstelle, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lambsdorff kritisiert ukrainischen Botschafter

Nächster Artikel

DAX startet freundlich - Ukraine-Konflikt bleibt Top-Thema