Nachrichten

Impfquote steigt auf 72,8 Prozent – Jeder Vierte „geboostert“

Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Rahmen der Auffrischungsimpfkampagne in Deutschland hat mittlerweile jeder vierte Deutsche einen „Booster“ erhalten. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch hervor.

Anzeige

Demnach stieg die entsprechende Quote auf 25,9 Prozent (Vortag: 24,7 Prozent). Die Impfquote bei den Erstimpfungen legte unterdessen gegenüber dem Vortag um 0,1 Punkte zu und liegt jetzt bei 72,8 Prozent. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich rund 62.500 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft. Den ursprünglich „vollen“ Schutz haben 69,8 Prozent (Vortag: 69,7 Prozent).

Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 87,9 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 86,7 Prozent haben den „vollständigen“ Schutz, 46,2 Prozent den „Booster“.

Foto: Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz wirbt in erster Regierungserklärung für Impfungen

Nächster Artikel

DAX startet vor Fed-Entscheid freundlich