Nachrichten

Impfquote steigt auf 55,1 Prozent

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Donnerstag auf 45,82 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Anzeige

Gegenüber den am Mittwoch im Laufe des Tages bekannt gewordenen Daten stieg die Zahl der Impflinge um 509.357 an. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 55,1 Prozent der Bevölkerung (Vortag: 54,5 Prozent). Den vollständigen Impfschutz haben 37,3 Prozent der Bürger (Vortag: 36,5 Prozent). Nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wurden mittlerweile zwei von drei Erwachsenen in Deutschland mindestens einmal geimpft.

Man werde demnach früher als geplant allen Erwachsenen ein Impfangebot machen können, sagte der CDU-Politiker in der Bundespressekonferenz.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Spahn erwartet Delta-Anteil von 70 bis 80 Prozent im Juli

Nächster Artikel

Lauterbach erwartet keine Curevac-Zulassung in EU