Nachrichten

Ifo-Geschäftsklimaindex lässt nach

Büro-Hochhaus, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Oktober auf 92,7 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Montag mit. Der neue Wert liegt leicht unter den Erwartungen von Experten, die mit einem etwas geringerem Rückgang gerechnet hatten.

Anzeige

Im September war der Index noch auf 93,4 Punkte gestiegen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Er basiert auf circa 9.000 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Dienstleistungssektors, des Handels sowie des Bauhauptgewerbes. Die Unternehmen werden gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.

Foto: Büro-Hochhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Immer weniger Deutsche ziehen in die USA

Nächster Artikel

CDU-Präsidium verständigt sich auf Parteitagsabsage

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.