Nachrichten

Hessen: Masken-Verweigerin tritt um sich – Festnahme

Frankfurt / Main - Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – In Frankfurt am Main hat die Polizei eine 26-jährige Frau festgenommen, die in der Bahn keine Maske tragen wollte und außerdem noch um sich getreten hat. Der Vorfall ereignete sich bereits am frühen Sonntagmorgen, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Anzeige

Die Frau aus Bad Nauheim fiel dem Zugpersonal einer bereitgestellten Regionalbahn im Hauptbahnhof Frankfurt am Main gegen 2:50 Uhr auf, weil sie nicht dir vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung aufhatte. Da sie das Tragen einer solchen auch nach Aufforderung durch das Zugpersonal verweigerte, wurde die Frau von der bevorstehenden Fahrt ausgeschlossen und die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main informiert. Auch den Aufforderungen der Beamten, den Zug zu verlassen, leistete die 26-Jährige keine Folge, sodass sie unter Anwendung von Zwang aus dem Zug und anschließend zur Wache verbracht werden musste. Hierbei trat die alkoholisierte Frau mehrfach nach den Beamten.

Ein eingesetzter Beamter wurde durch einen Tritt getroffen, jedoch nicht verletzt. Gegen die 26-jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Foto: Frankfurt / Main – Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Omikron überholt Delta in Österreich

Nächster Artikel

Länder bei Quarantäne-Verkürzung noch unsicher - Warten auf RKI

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.