Nachrichten

Helge Braun stellt weitere Hilfen für Wirtschaft in Aussicht

Euromünze, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtschef Helge Braun hat weitere Hilfen für besonders betroffene Branchen der Coronakrise in Aussicht gestellt. „Wenn die Krise fortdauert, werden wir in der Großen Koalition überlegen, wie wir weiterhin helfen können“, sagte Braun der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Manche Wirtschaftsbereiche, insbesondere die Reise- und Veranstaltungsbranche, blieben besonders betroffen, so der CDU-Politiker.

Anzeige

Es gebe aber auch Grund zu Optimismus: „Wir sehen im Augenblick als positives Signal, dass die Inanspruchnahme von Krediten durch Unternehmen insgesamt zurückgeht. Aber das kann sich mit der Infektionslage verändern – und es gilt eben nicht für alle Branchen“, sagte er. Staatliche Hilfen seien allerdings nicht unbegrenzt möglich. „Wir versuchen, die Wirtschaft, soweit es uns möglich ist, mit unseren Programmen zu stabilisieren. Aber kein Staat kann eine solche Krise komplett ungeschehen machen“, sagte Braun der NOZ.

Foto: Euromünze, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW: Kleinflugzeug stürzt auf Mehrfamilienhaus

Nächster Artikel

Kalbitz bleibt aus AfD ausgeschlossen

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    25. Juli 2020 um 22.56 — Antworten

    „Wir sehen im Augenblick als positives Signal, dass die Inanspruchnahme von Krediten durch Unternehmen insgesamt zurückgeht…<

    Klar, nachdem vor allem für die "Kleineren" immer deutlicher wird, was das für ein Beschiß ist. Künstler z.B., die plötzlich zu "Straftätern" werden, aber nicht die Werkstatt für betreutes basteln namens VW natürlich z.B., die können kassieren wie schon immer, nur noch etwas mehr. Ich bin erstaunt darüber, für was alles im Augenblick mehr Geld denn je da ist (tui, Lufthansa, Autohersteller, Thyssen usw.), mehr als jemals in den Ausbau der Infrastrukturen geflossen war. Man fragt sich, wie seriös das alles wohl noch sein kann – und wann das System daran womöglich kollabiert.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.