Nachrichten

Grüne: Polizei-Rassismus-Debatte muss „versachlicht“ werden

Polizei mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen wollen mögliche verfassungsfeindliche Einstellungen in den Reihen der Polizei wissenschaftlich untersuchen lassen. „Wir müssen herausfinden, ob es ein strukturelles Rassismus-Problem innerhalb der Polizei gibt“, sagte die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, dem „Spiegel“. Erst wenn man Zahlen habe, wisse man, wie groß das Problem sei – „sollte es eines geben“.

Anzeige

Es gebe immer wieder „Berichte über Rassismus und Rechtsextremismus“ innerhalb der Sicherheitsbehörden. „Wir müssen diese Diskussion führen, aber wir müssen sie zwingend versachlichen“, so Mihalic. Es dürfe nicht so weit kommen, dass man sich gegenseitig in Vorwürfen ergieße. „Während die einen `Generalverdacht` schreien, rufen die anderen `Verharmlosung`. Das führt uns nicht weiter“, sagte die Grünen-Politikerin.

Foto: Polizei mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lauterbach: Ausreise aus Lockdown-Kreisen nur mit negativem Test

Nächster Artikel

Mittelstandspräsident kritisiert Ausbildungsprämie