Nachrichten

Grüne fordern pauschale Direktzahlungen an Kulturschaffende

Karneval der Kulturen in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, fordert in der Corona-Krise pauschale Direktzahlungen für Kulturschaffende. „Die Künstlerinnen und Künstler brauchen jetzt Hilfe und Unterstützung, die ihre besonderen Bedingungen beachtet. Kredite helfen in dieser Situation wenig, sie verschieben das Problem nur in die Zukunft“, sagte Göring-Eckardt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben).

Anzeige

Das Problem sei, dass verschobene Kulturveranstaltungen oft nicht nachgeholt werden könnten. „Was jetzt ausfällt, lässt sich nicht nachträglich erwirtschaften und ist als Einnahme für die Künstlerinnen und Künstler dauerhaft verloren. Es braucht deshalb unbürokratischen und schnellen Zugang zu Direktzahlungen, um die laufenden Kosten decken und Existenzen sichern zu können“, sagte die Grünen-Politikerin. Was jetzt in der Corona-Krise an kultureller Vielfalt verloren gehe, sei, wenn man nicht schnell helfe, „für immer verloren“, so Göring-Eckardt.

Foto: Karneval der Kulturen in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundesbank hält Rezession für "unvermeidlich"

Nächster Artikel

BBK: Wasser- und Stromversorgung ist sicher