Nachrichten

Großbritannien aus EU ausgetreten

Brexit am 31.01.2020, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Großbritannien ist nicht mehr Mitglied in der Europäischen Union. Um 23 Uhr Ortszeit (0 Uhr Mitteleuropäischer Zeit MEZ) wurde der Austritt des Vereinigten Königreiches in der Nacht zu Samstag wirksam. In London wurde eine Countdown-Uhr an das Amtsgebäude von Premierminister Boris Johnson in der Downing Street No.

Anzeige

10 projiziert und um 23 Uhr ein Bild des Ziffernblattes von „Big Ben“ gezeigt, zusammen mit eingespielten Glocken. Das echte Glockenleuten war aus Kostengründen abgesagt worden. Nigel Farage, einer der führenden Köpfe der Brexit-Befürworter und Chef der Brexit-Partei, sagte kurz vor 23 Uhr vor jubelnden Anhängern am Parliament Square in London, ein Grund zu feiern sei, dass man „künftig nicht mehr Herrn Juncker zuhören“ müsse. Auch hier wurde ein Countdown angezeigt, um 23 Uhr erschien der Schriftzug „We`re out“ vor jubelnden Menschen. In Brüssel war an den Institutionen bereits gegen 20 Uhr am Freitagabend der „Union Jack“ abgehängt worden – ohne jegliche Zeremonie, aber unter großem Medieninteresse. Es ist das erste Mal, dass ein Land aus der EU austritt. Am 23. Juni 2016 hatte sich in Großbritannien eine Mehrheit von 51,9 Prozent der Wähler für einen „Brexit“ entschieden.

Foto: Brexit am 31.01.2020, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Impeachment: US-Republikaner schmettern Zeugenbefragung ab

Nächster Artikel

Schäuble verteidigt Gabriels Wechsel zur Deutschen Bank