Nachrichten

Göring-Eckardt will ökologisches Konjunkturprogramm

Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt massive Investitionen in den Klimaschutz gefordert. „Wenn wir aus der Corona-Krise kommen, braucht es ein starkes Konjunkturprogramm, das die Regierung bereits jetzt auch vorbereiten muss“, sagte Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Dabei müsse der Schwerpunkt auf „modernes, nachhaltiges Wirtschaften“ gelegt werden.

Anzeige

Der globale Wettlauf beim klimafreundlichen Wirtschaften und die Klimakrise verschwänden nicht. Eine wichtige Grundlage, um wirtschaftliche Erholung und Klimaschutz zu verbinden, habe EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit dem sogenannten Green Deal bereits gelegt. „Er bringt beides zusammen und ist das beste Absicherungsprogramm für unsere Wirtschaft für die Zeit nach Corona“, sagte die Grünen-Fraktionschefin.

Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wirtschaft kritisiert Miet-Moratorium

Nächster Artikel

Kelber: Datensicherheit trotz Arbeit im Homeoffice stabil