Nachrichten

Göring-Eckardt fordert Krisen-Zuschlag für Hartz-IV-Empfänger

Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grüne und Linke fordern mehr Unterstützung für Familien, die durch die Schließung von Schulen und Kitas in Bedrängnis kommen. „In der jetzigen Lage geraten viele Menschen in finanzielle Schwierigkeiten, weil sie ihre Kinder zuhause betreuen“, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Für die Familien, die von der Grundsicherung abhängig sind, braucht es endlich einen Krisen-Zuschlag von 60 Euro, wenn durch die Schließung von Schulen und Kitas das kostenlose Mittagessen wegfällt.“

Anzeige

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch verlangte eine Ausweitung des Elterngeldes. „Ein befristetes, zusätzliches Elterngeld für Eltern, die eine bezahlte Berufsauszeit nehmen, unterstützt Eltern und Kinder“, sagte er den Funke-Zeitungen. Außerdem verlangte er ein größeres Betreuungsangebot.

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Behindertenbeauftragter fordert Bundestagsdebatte zur Triage

Nächster Artikel

Röttgen sieht Corona-Pandemie als EU-"Überlebenstest"

6 Kommentare

  1. Max
    18. April 2020 um 18.04

    Das wird nie passieren. Wird immer vom Sozialgericht abgelehnt. Ich finde das sehr schlimm. Das sind ganz arme Menschen, die in so einer Krise einfach vergessen werden.. Warum wird den Menschen nicht geholfen? Es ist ganz teaurig

  2. Ines
    20. April 2020 um 12.30

    Das interessiert niemanden wer was für Harz 4 Empfänger fordert das geht schon seit Ewigkeiten es wird sich nichts ändern ich find es schlimm für diese Menschen sie leben am Limit und jetzt wird es vielecht mehr verhungerte als Corona Tode geben weil diese Staat sich nicht durchsetzen kann und das Sozialgericht das auch noch ablehnen darf ich schäme mich für Deutschland 🇩🇪

    • Max
      20. April 2020 um 19.49

      Es wird immer wieder abgelehnt. Ich beobachte das schon seit Tagen. Die armen Leute. Es wird ihnen nicht geholfen. Eine Schande hier in Deutschland… Schande Schande! Und ja.. Ich schäme mich manchmal ein Deutscher zu sein.

  3. Mike Schiffner
    22. April 2020 um 20.31

    Da schließe ich mich an. Ich schäme mich vor allem das in dieser Regierung auch eine SPD mitregiert. Die sollten sich schämen. Herr Scholz Herr Heil sie orientieren sich nur an der CDU und sind nicht für die Menschen da. Ärmere werden immer ärmer und Sie haben das zu mit zu verantworten. Sie sollten sich dafür schämen. Sie wissen ganz genau das das hartz 4 momentan nicht reicht. Tuen Sie endlich was und billigen Sie eine Hartz 4 Erhöhung in Corona Zeiten. Zeigen Sie das Sie noch für die Menschen da sind. Sonst gibt es nach Corona noch mehr Armut!!!!!!!

  4. Mia Ley
    23. April 2020 um 0.23

    Ja Herr Scholz, wo ist denn Ihre Bazooka für die Armen?

  5. Anja Henker
    23. April 2020 um 9.46

    Ja, es wird mit Millionen umgeschmissen. Geredet, geredet und diskutiert aber es kommt nichts raus. Die schon ganz unten sind,auf denen wird letztendlich noch mehr herumgetrampelt. Ich schäme mich schon sehr lange für diesen Drecksstaat.Das ist kein Deutschland mehr. Wir verteilen Hilfen lieber auf der ganzen Welt, um Ansehen zu genießen, aber für die eigenen Leute gibt’s nichts. Schlimm aber war.