Nachrichten

GMK-Präsident: Astrazeneca-Impfung nur noch für über 60-Jährige

Hinweis auf Maskenpflicht, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Gesundheitsministerkonferenz hat eine Corona-Impfung mit Astrazeneca für alle ab 60 Jahren beschlossen. Unter 60-Jährige sollen sich jedoch nach ärztlichem Ermessen, individueller Risikoanalyse und nach sorgfältiger Aufklärung weiterhin damit impfen lassen können, sagte GMK-Präsident Klaus Holetschek (CSU) am Dienstagabend.

Anzeige

Der bayerische Gesundheitsminister hob aber hervor, dass es sich bei Astrazeneca um einen wirksamen Impfstoff handle, der vor schweren Verläufen schütze. Zuvor hatte die Ständige Impfkommission empfohlen, nur noch über 60-Jährige mit dem Mittel zu immunisieren. „Die Daten sprechen für einen kausalen Zusammenhang zwischen der Impfung von unter 55-jährigen Frauen mit Astrazeneca und dem Auftreten von Hirnvenen-Thrombosen bei diesen Frauen – auch wenn das seltene Ereignisse sind“, hatte Virologe und Stiko-Mitglied Klaus Überla die Empfehlung gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgabe) begründet.

Foto: Hinweis auf Maskenpflicht, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weltärztepräsident kritisiert Kommunikation zu Astrazeneca

Nächster Artikel

Wissing: Bundesregierung ist Pandemie-Management entglitten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.