Nachrichten

Giffey: Bezahlbares Wohnen ist „große soziale Frage“ für Berlin

Dächer von Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat das Thema bezahlbares Wohnen in der Hauptstadt als „die große soziale Frage“ für das kommende Jahrzehnt bezeichnet. „Daran wird sich entscheiden, ob der soziale Zusammenhalt in Berlin, in unserer Stadt, hier weiter funktioniert“, sagte sie im Deutschlandfunk.

Anzeige

Man sehe bereits, wie aufgeheizt die Situation teilweise schon sei. Der Volksentscheid über die Enteignung sei ein Ausdruck dessen, dass die Bürger wegen der Situation auf dem Wohnungsmarkt besorgt seien. „Dann ist da ja auch eine Hilflosigkeit, was kann man überhaupt tun“, so Giffey. Die Bewältigung des Themas besteht der SPD-Politikerin zufolge aus zwei Säulen: „Das eine ist der Mieterschutz derjenigen, die im Bestand ihre Wohnung auch sicher wissen wollen. Das andere ist natürlich, wenn nicht genügend Wohnraum da ist, dann muss welcher geschaffen und gebaut werden.“

Foto: Dächer von Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lindner begrüßt geplante EU-Einstufung von Erdgas als "grün"

Nächster Artikel

Lauterbach will sich von Anfeindungen nicht beeinflussen lassen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.