Nachrichten

FDP-Chef kritisiert Festhalten an Beherbergungsverbot

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat FDP-Chef Christian Lindner das Festhalten am Beherbergungsverbot kritisiert. Gegenüber „Bild“ (Donnerstagausgabe) sagte Lindner: „Corona-Maßnahmen, die etwa Übernachtungsbetriebe unverhältnismäßig einschränken wie das Beherbergungsverbot, müssen weg.“ Lindner betonte, angesichts der jüngsten Konjunkturprognosen müsse „alles, was Beschäftigung und Wachstum bremst, zurückgestellt werden“.

Anzeige

Der FDP-Vorsitzende kritisierte außerdem die bisherigen Hilfen der Großen Koalition in der Coronakrise und mahnte spürbare Steuersenkungen an. „Der Wirtschaftseinbruch zeigt, dass das Konjunkturprogramm der Großen Koalition nicht trägt. Unternehmen und Betriebe brauchen jetzt eine klare Perspektive durch verlässliche steuerliche und bürokratische Entlastungen“, sagte Lindner der „Bild“.

Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Endlagerbehörde kritisiert frühes Aus für Gorleben

Nächster Artikel

Schottlands Regierungschefin will EU-Hilfe für Unabhängigkeit

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.