Nachrichten

Fast ganz Portugal nun Risikogebiet – Peloponnes nicht mehr

Altstadt von Lissabon mit Hafen und Brücke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Fast ganz Portugal ist nach Definition des Robert-Koch-Instituts (RKI) nun Corona-Risikogebiet. Neben dem gesamten Festland wurden nun auch die Azoren entsprechend eingestuft, ausgenommen ist lediglich noch Madeira, wie das RKI am Freitag mitteilte.

Anzeige

In Estland gilt nun auch die Region Tartu als Risikogebiet, in Griechenland die Region Westgriechenland. Darüber hinaus wurden auch Herabstufungen vorgenommen: Die Regionen Midlands, South-West und West in Irland gelten nicht mehr als Risikogebiete, ebenso nicht mehr die Region Peloponnes in Griechenland.

Foto: Altstadt von Lissabon mit Hafen und Brücke, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Walter-Borjans verärgert über "Profilierung einzelner Länder"

Nächster Artikel

Sterbefallzahlen weiter über Durchschnitt der Vorjahre