Nachrichten

Sterbefallzahlen weiter über Durchschnitt der Vorjahre

Friedhof, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die höheren Corona-Todesfallzahlen aus der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind weiterhin auch in den Sterbefallzahlen des Statistischen Bundesamtes sichtbar. Laut vorläufigen Ergebnissen sind in der 45. Kalenderwoche vom 2. bis 8. November 2020 in Deutschland mindestens 18.483 Menschen gestorben, etwa 5 Prozent über dem Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019, wie am Freitag mitgeteilt wurde.

Anzeige

Bereits ab der zweiten Oktoberhälfte lagen die Todesfallzahlen in etwa auf diesem Niveau über dem Durchschnitt der Vorjahre. Die Zahl der Todesfälle von Personen, die zuvor laborbestätigt an Covid-19 erkrankt waren, steigt derzeit deutlich von Woche zu Woche. In der 45. Kalenderwoche gab es insgesamt 1.067 beim Robert-Koch-Institut gemeldete Covid-19-Todesfälle – 989 Fälle mehr als noch in der 40. Kalenderwoche. Ganz aktuell werden im Durchschnitt sogar fast 2.500 Corona-Todesfälle pro Tag vom RKI gemeldet.

Foto: Friedhof, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Fast ganz Portugal nun Risikogebiet - Peloponnes nicht mehr

Nächster Artikel

DAX bewegt sich kaum von der Stelle - Ölpreis vor wichtiger Marke