Nachrichten

Erzeugerpreise für Dienstleistungen im dritten Quartal gestiegen

Flughafenarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Erzeugerpreise für Dienstleistungen in Deutschland sind im dritten Quartal 2020 um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Gegenüber dem zweiten Quartal fielen die Veränderungen mit einem Anstieg von durchschnittlich 0,2 Prozent eher gering aus, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Anzeige

Im Wirtschaftsabschnitt Verkehr und Lagerei stiegen die Erzeugerpreise im Vorjahresvergleich mit 2,5 Prozent am stärksten. Die Erzeugerpreise im Wirtschaftsabschnitt Information und Kommunikation waren im dritten Quartal 2020 mit 0,5 Prozent nur etwas höher als im Vorjahr. Die Preise der einzelnen Wirtschaftszweige dieses Wirtschaftsabschnitts lagen zwischen 0,2 Prozent und 1,1 Prozent über denen des dritten Quartals 2019. Gegenüber dem zweiten Quartal 2020 waren keine, beziehungsweise nur moderate Preisentwicklungen in den einzelnen Wirtschaftszweigen zu beobachten. Im Wirtschaftsabschnitt freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen waren die Erzeugerpreise um 2,2 Prozent höher als im Vorjahr.

Im Wirtschaftsabschnitt Verwaltungs- und Unterstützungsleistungen lagen sie um 2,1 Prozent über denen des dritten Quartals 2019.

Foto: Flughafenarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Aussaatfläche für Wintergetreide auf Vorjahresniveau

Nächster Artikel

Brandenburg sieht sich gut auf Corona-Impfstart vorbereitet