Nachrichten

Erster Schichtwechsel in Tschernobyl seit mehreren Wochen

Reaktor Nummer 4 in Tschernobyl im Jahr 2007, über dts Nachrichtenagentur

Wien/Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Im stillgelegten Kernkraftwerk Tschernobyl hat es erstmals seit dem russischen Einmarsch in der Ukraine einen Schichtwechsel gegeben. Das teilte die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) unter Berufung auf Angaben der ukrainischen Atomaufsicht mit.

Anzeige

Demnach konnte rund die Hälfte der Mitarbeiter nach fast vierwöchiger Arbeit an dem von Russland kontrollierten Standort ersetzt werden. „Es ist eine positive – wenn auch längst überfällige – Entwicklung, dass einige Mitarbeiter des Kernkraftwerks Tschernobyl nun gewechselt haben und zu ihren Familien zurückgekehrt sind“, sagte IAEO-Generaldirektor Rafael Grossi. „Sie waren viel zu lange dort.“ Er hoffe, dass auch die verbleibenden Mitarbeiter bald rotieren können.

Das Gelände der Atomruine war am 24. Februar von russischen Truppen eingenommen worden. Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 gilt als bisher weltweit schwerster Unfall in einem Kernkraftwerk. Bis zum Jahr 2000 waren im Anschluss alle Reaktorblöcke außer Betrieb genommen worden. Überwachungs- und Wartungsarbeiten sind aber bis heute noch notwendig.

Foto: Reaktor Nummer 4 in Tschernobyl im Jahr 2007, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Passagiermaschine mit 133 Menschen in China abgestürzt

Nächster Artikel

Spritpreise stagnieren in Rekordnähe