Nachrichten

Ehemaliger KZ-Wachmann zu Bewährungsstrafe verurteilt

Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Im sogenannten Stutthof-Prozess ist der 93-jährige ehemalige SS-Wachmann Bruno D. zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das geht aus einem Urteil des Hamburger Landgerichts vom Donnerstag hervor. Er wurde demnach aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Wachmann im KZ Stutthof unter anderem wegen Beihilfe zum Mord zu einer Jugendstrafe verurteilt.

Anzeige

Der 93-Jährige soll in den Jahren 1944 und 1945 als Jugendlicher zur Wachmannschaft des Konzentrationslagers gehört haben. Die Ankläger hatten ihm Beihilfe zum Mord in mehr als 5.000 Fällen vorgeworfen.

Foto: Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Europa-Staatsminister verlangt schärferen Kurs gegen Peking

Nächster Artikel

Haftstrafen für Gruppenvergewaltiger von Freiburg

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.