Nachrichten

Dieselpreis sinkt etwas – E10 verteuert sich weiter

Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Spritpreise in Deutschland bewegen sich weiter auf einem hohen Niveau, die Entwicklung verlief zuletzt aber uneinheitlich. Ein Liter Super E10 kostete am Dienstag im Durchschnitt 2,036 Euro pro Liter und damit 3,4 Cent mehr als in der Vorwoche, sagte ein ADAC-Sprecher am Mittwoch der dts Nachrichtenagentur.

Anzeige

Diesel verbilligte sich um 2,6 Cent auf durchschnittlich 2,049 Euro pro Liter. Der Abstand bei den Preisen für beide Kraftstoffarten verringerte sich damit wieder. So ist ein Liter Diesel aktuell im Schnitt nur noch 1,3 Cent teurer als ein Liter E10. Anfang März hatte diese Differenz noch bei etwa zwölf Cent gelegen. Vor dem Beginn des russischen Einmarschs in der Ukraine war Diesel günstiger als Benzin.

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Berlin verlangt Entgegenkommen des Bundes bei Entlastungspaket

Nächster Artikel

Anwaltverein: Kirchen müssen Unfallversicherung Missbrauch melden

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.