Nachrichten

DAX startet im Plus – Ölpreis sinkt nach „Ever Given“-Freilegung

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.780 Punkten berechnet.

Anzeige

Das ist ein Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Adidas, BMW und Eon. Die Aktien der Deutschen Bank, der Deutschen Wohnen und von Volkswagen bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Ölpreis sank am Montagmorgen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 63,69 US-Dollar und damit 88 Cent oder 1,36 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Als Grund nennen Marktbeobachter unter anderem die Freilegung des Containerschiffs „Ever Given“ im Suezkanal. Aufgrund der Blockade des Kanals war es zuletzt zu massiven Staus auf der wichtigen Handelsroute gekommen.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zahl der Corona-Impfungen steigt auf neun Millionen

Nächster Artikel

Tourismusbeauftragter hält Reiseverbot für unwahrscheinlich

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.