Nachrichten

DAX startet im Plus – Neue Russland-Sanktionen erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.560 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Der Ukraine-Krieg befindet sich weiter im Fokus der Anleger. Mit Spannung wird erwartet, wie der Westen auf mutmaßliche Kriegsverbrechen in Butscha bei Kiew reagieren wird. Mehrere Spitzenpolitiker hatten bereits neue Sanktionen angekündigt.

Wie diese aussehen werden, ist aber noch unklar. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Aktien von Qiagen, SAP und der Deutschen Börse. Die Anteilsscheine von Henkel, MTU und Siemens stehen gegenwärtig am Ende der Liste, wobei die Henkel-Aktie mit einem Dividendenabschlag gehandelt wird. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.929 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 56,51 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 108,40 US-Dollar. Das waren 85 Cent oder 0,8 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ramelow traut Putin Einsatz von Atomwaffen zu

Nächster Artikel

Berichte über Massaker in Zentralmali - Auswärtiges Amt entsetzt