Nachrichten

DAX startet im Minus – Brexit-Verhandlungen im Blick

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.815 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Unter anderem blicken die Anleger im Laufe des Tages auf die Brexit-Verhandlungen, bei denen die vorerst letzte Verhandlungsrunde zwischen Großbritannien und der EU startet. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Henkel, Beiersdorf und Covestro entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von Continental, der Münchener Rück und der Deutschen Bank befinden sich am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1670 US-Dollar (+0,04 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CDU-Generalsekretär verteidigt Corona-Maßnahmen der Regierung

Nächster Artikel

NRW erlaubt Stehtische auf Weihnachtsmärkten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.