Nachrichten

DAX setzt zum Wochenauftakt Verlustfahrt fort

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat zum Wochenauftakt seine Verlustfahrt fortgesetzt. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.535 Punkten berechnet und damit 0,5 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Dabei haben die Kursverluste offensichtlich nichts mehr mit Corona-Ängsten zu tun, denn ausgerechnet die Essenslieferanten Delivery Hero und Hellofresh gehörten zu Handelsbeginn mit Abschlägen von drei Prozent und mehr zu den größten Kursverlierern. Gegen den Trend zulegen konnten dafür die Autobauer Daimler und BMW, die zwischenzeitlich besonders unter der Pandemie gelitten hatten. Stattdessen sorgen Zinssorgen weiter für Unruhe. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,1327 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8828 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CSU fordert Maßnahmen-Paket zur Senkung der Energiepreise

Nächster Artikel

Studie: Viele Freundschaften während Pandemie zerbrochen