Nachrichten

DAX legt zu – Wirecard im freien Fall

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.177,87 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,69 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge macht die zügige Öffnung der deutschen Wirtschaft den Anlegern Mut, auch wenn Wirecard nach dem Insolvenzantrag ins Bodenlose stürzt.

Anzeige

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss mit Gewinnen von über drei Prozent die Aktien der Deutschen Bank, gefolgt von den Papieren von Henkel und Daimler. Die Anteilsscheine von Wirecard standen kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von über 70 Prozent am Ende der Liste. Von den restlichen Werten musste Bayer mit über zwei Prozent im Minus die größten Verluste hinnehmen, hinter den Papieren von Eon und von MTU Aero Engines. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1221 US-Dollar (-0,31 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW-SPD fordert Rückgabe von CDU-Spenden an Tönnies

Nächster Artikel

Dehoga will Klarheit zu Urlaubern aus Corona-Risikokreisen