Nachrichten

DAX lässt am Mittag trotz Ifo-Anstieg deutlich nach

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.260 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 2,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Dabei befinden sich alle Werte im roten Bereich. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere der Deutschen Post, von Infineon und Eon. Die Anteilsscheine von Wirecard stehen mit heftigen Verlusten von derzeit mehr als 17 Prozent mal wieder am Ende der Kursliste. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ließ die Anleger offenbar kalt, obwohl der neue Wert von 86,2 Punkten über den Erwartungen der Experten liegt. Der Nikkei-Index hatte zuletzt kaum verändert mit einem Stand von 22.534,32 Punkten geschlossen (-0,07 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1298 US-Dollar (-0,10 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Fatih Akin plant Marlene-Dietrich-Serie in Hamburg

Nächster Artikel

Bauernverband kritisiert "Aktionsprogramm Insektenschutz"